1. Allgemeines
Die AGB bilden einen integrierten Bestandteil des gültigen Vertrages und regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Blesinger Sicherheitsdienste GmbH mit ihrem jeweiligen Auftraggeber und Drittpersonen.

2. Vertragsannahme
Ein Dienstleistungsauftrag gilt als angenommen, wenn die Auftragsbestätigung vom Auftraggeber akzeptiert wurde. Beide Vertragspartner verpflichten sich zur Erfüllung ihrer vertraglich vereinbarten Leistungen.

3. Rechte und Pflichten
Die Firma Blesinger Sicherheitsdienste GmbH führt den ihr anvertrauten Auftrag geflissentlich gemäss ihrer Firmenphilosophie aus. Der Auftraggeber erteilt der Firma Blesinger Sicherheitsdienste GmbH die Vollmacht, alle Rechtshandlungen vorzunehmen, die für die korrekte Ausführung des Auftrages nötig sind. Zudem hat die Firma Blesinger Sicherheitsdienste GmbH die Berechtigung zum Beizug von Hilfspersonen und Firmen, insofern erforderlich.
Der Auftraggeber hat der Firma Blesinger Sicherheitsdienste GmbH über alles, was in direktem und indirektem Zusammenhang mit dem auszuführenden Auftrag steht, rechtzeitig, ausführlich und wahrheitsgetreu zu informieren. Der Auftraggeber hat alles zu unterlassen, was die Auftragsausführung erschwert, behindert oder unmöglich macht.

4. Haftpflicht
Die Firma Blesinger Sicherheitsdienste GmbH verfügt über eine Haftpflichtdeckung bis zu einer Schadenssumme von CHF 3'000'000 und haftet für selbst verursachte Schäden an Personen und Dingen.
Die Beweislast für das Verschulden und die Schäden liegt beim Geschädigten.
Die Firma Blesinger Sicherheitsdienste GmbH haftet nicht für:
• Schäden, die auf technische Mängel an Installationen, Apparaten und deren Folgeschäden, sowie Diebstahl oder mutwillige Beschädigung durch Kundschaft zurückzuführen sind
• Schlägereien, welche durch Gäste verursacht werden
• Polizeieinsätze die nicht von der Blesinger Sicherheitsdienste GmbH angefordert wurden.

5. Einsatzplanung
Der erforderliche Einsatz richtet sich nach den Bedürfnissen des Auftraggebers.
Die benötigten Arbeitsstunden erfolgen durch Bestellung des Auftraggebers. Die Einsatzplanung ist bis 1 Woche vor Monatsende für den folgenden Monat festzulegen und von beiden Vertragspartnern zu unterschreiben.
Abweichungen der monatlichen Stundenplanung erfolgen nur nach Absprache mit der Geschäftsführung des Auftraggebers.

6. Kündigung
Der schriftliche Vertrag ist von beiden Seiten jeweils auf den letzten des Monats mit einer Frist von 1 Monat kündbar.

7. Vorzeitige Vertragsauflösung
Werden die im Vertrag getroffenen Vereinbarungen von einem Vertragspartner nicht eingehalten, ist dieser verpflichtet, den dadurch entstandenen Stundenausfall bis zum Ende des Monats sowie einen Entschädigungszuschlag von 10 % pro Stunde zu entrichten.

8. Stornierung des Auftrags
Bei Stornierung des Auftrags stellen wir Ihnen, ausser anders vereinbart, folgende Gebühren in Rechnung:
Bis 90 Tage vor Einsatzbeginn: Kostenlos
Bis 40 Tage vor Einsatzbeginn: 50% des Auftragsvolumens
Bis 14 Tage vor Einsatzbegin: 80% des Auftragsvolumens
Danach warden alle vereinbarten Leistungen zu 100% in Rechnung gestellt.

9. Gerichtstand
Der Gerichtsstand für allfällige Differenzen aus dem Vertragsverhältnis ist Zug. Im Übrigen gelten die rechtlichen Bestimmungen gemäss OR.

(c) by Blesinger Sicherheits Dienste GmbH 2009 - Sie finden unsere Dienstleistungen auch unter Sicherheit, Security, Sicherheitsdienst, Sicherheitsdienst Schweiz, Sicherheitsdienst Zug, BSD, Ermittlung, Event, Partner Sicherheit, Personenschutz, Präventio